Abomodell? im Prinzip nein Danke

Allgemeine rubiTrack Themen in deutscher Sprache.
mspoettl
Posts: 3762
Joined: Sun Sep 14, 2008 8:35 pm

Re: Abomodell? im Prinzip nein Danke

Post by mspoettl »

Danke für den konstruktiven Input. Wir haben ein paar Ideen, wie wir das "Datenverlustproblem" (ohne Abo) beheben könnten. Das Abo bleibt definitiv, daran führt kein Weg vorbei, wenn wir rubiTrack weiterlaufen lassen wollen. Aber wir werden an einem weniger minimalen Basis-Modus arbeiten, bei dem man den Zugriff auf die eigenen Aktivitäten nicht verliert. Stay tuned.

Mit freundlichen Grüßen
Markus
alorenzen
Posts: 128
Joined: Mon Dec 28, 2009 5:15 pm

Re: Abomodell? im Prinzip nein Danke

Post by alorenzen »

@mspoettl

Hi Markus,

in deiner Mail an die Alt-User hast du von einen Einführungspreis gesprochen.
Was bedeutet das? Nur erstes Jahr 29€? Was dann?
Wie ist der Preis nach der "Einführung"?

Gruß
wuehrer
Posts: 18
Joined: Mon May 28, 2012 9:47 pm

Re: Abomodell? im Prinzip nein Danke

Post by wuehrer »

Danke @alorenzen für den Hinweis
Jetzt für eine kurze Zeit zum Einführungspreis erhältlich!
habe ich überlesen. Eine sehr gute Frage, da kann ich mich nur anschließen: wie hoch sind Abo Kosten nach "dieser kurzen Zeit"?
wuehrer
Posts: 18
Joined: Mon May 28, 2012 9:47 pm

Re: Abomodell? im Prinzip nein Danke

Post by wuehrer »

Ergänzung: im englischsprachigen Forum dazu von @mspoetti gelesen:
Thanks! The idea is that the subscription cost remains stable at the current rate for those who subscribe now.

Best Regards
Markus
Habe ich es richtig verstanden: wenn ich jetzt das Abo nehme und es nicht kündige, wird das Abo in alle Ewigkeit 29,99 jährlich betragen, unabhängig ob Update oder Upgrade in der Zukunft. Wenn ich später ein Abo nehme wird der Preis höher sein, ebenso wenn ich das Abo kündige und doch wieder nehme!?
User avatar
Lost Highway
Posts: 77
Joined: Mon Jan 03, 2011 4:19 pm
Location: Nordland

Re: Abomodell? im Prinzip nein Danke

Post by Lost Highway »

Hallo Marcus,

Du hast oben zwar schon erwähnt, das es bei dem Abo-Modell bleibt - dennoch gibt es eine Option, die Du vielleicht einmal überprüfen solltest. Die Firma Lexware bringt seit Jahren sehr erfolgreich die Software "Finanz-Manager" auf den Markt und im Gegensatz zu vielen Ihrer Mitbewerber kann man dort immer noch eine Kaufversion erwerben. Das lässt Ihren Marktanteil sehr stark wachsen. Der Punkt ist aber der: Lexware bringt jedes Jahr eine neue Software mit einigen neuen Features auf den Markt. Man kann sie kaufen, man muß es aber nicht. Manchmal ist nichts dabei und ich überspringe eine Version. Manchmal sind geile Features dabei und ich kaufe mit das Update. Ich bin aber nie gezwungen etwas zu nehmen was ich nicht auch gerne haben möchte. Ich denke, es gibt viele Sachen, die sich mit wenig Aufwand in rubiTrack verwirklichen lassen würden: z.B. Ein Lauftagebuch mit der Möglichkeit zum Hinterlegen von Fotos (wer erinnert sich nicht gerne an seinem letzten tollen Lauf am Meer). Die Zeitspanne zwischen zwei Versionen ist kürzer und Du kannst Deinen Kundenstamm erweitern. Denk' mal drüber nach. Du siehst ja auch bei diesem Thema in Deinem Forum: Mieten ist nichts, wo die Leute begeistert reagieren - im Gegenteil. Das Erhöhen der Schlagzahl Deiner Releases würde wohl schon helfen. Und die User, genau wie ich, stehen ja auf rubiTrack und würden der Software wirklich nur ungern den Rücken zudrehen. Das erkennst Du hoffentlich in der Art wie die Stellungnahmen geschrieben wurden: Höflich, fundiert und meistens auch gut begründet.

Also prüf' bitte noch einmal alle Optionen.

Viele Grüße
Highway
FrankyWe
Posts: 2
Joined: Sun Aug 15, 2021 11:31 am

Re: Abomodell? im Prinzip nein Danke

Post by FrankyWe »

Mich verunsicherte der Satz "jetzt für eine kurze Zeit zum Einführungspreis erhältlich!" in der Info E-Mail etwas. 30€ im Jahr zahlen ich gerne für mein Sportler Tagebuch, aber zb. 60€ wäre mir zu viel.
Grundsätzlich finde ich die Entscheidung auf eine Jährliche Zahlung zu wechseln absolut gerechtfertigt. Ich habe meine Version 5 Pro Mitte 2018 für 25€ gekauft und mich schon fast geschämt dafür. Wie soll man den davon ein Unternehmen wirtschaftlich betreiben können?
alorenzen
Posts: 128
Joined: Mon Dec 28, 2009 5:15 pm

Re: Abomodell? im Prinzip nein Danke

Post by alorenzen »

Ich würede mich - wenn Abo-Modell - dann doch über ein besser gestaffeltes Abo freuen. Es gibt halt manche die es nur als Tagebuch nutzen. Andere umfangreiche Trainings-Auswertungen machen. Wenn man als Test-Version - also kein In-App Kauf bezahlt. Features einschränken kann, dann sollte das ja auch mit Feature Sets gehen.
oecher
Posts: 53
Joined: Mon Jun 08, 2009 5:17 pm

Re: Abomodell? im Prinzip nein Danke

Post by oecher »

alorenzen wrote: Mon Aug 16, 2021 9:55 am Ich würede mich - wenn Abo-Modell - dann doch über ein besser gestaffeltes Abo freuen. Es gibt halt manche die es nur als Tagebuch nutzen. Andere umfangreiche Trainings-Auswertungen machen. Wenn man als Test-Version - also kein In-App Kauf bezahlt. Features einschränken kann, dann sollte das ja auch mit Feature Sets gehen.
Danke, genau das ging mir auch durch den Kopf. Ich brauche auch nur einen Bruchteil der Funktionen. Und bei den von mir genutzten Funktionen sind die Neuerungen in Version 6 eher gering. 30 EUR oder gar noch mehr im Jahr sind mir die wenigen für mich relevanten Verbesserungen in Version 6 nicht wert. Zwei Abo-Stufen, z.B. Light und Premium, könnte ich mir gut vorstellen. Basisfunktionen wie das Tagebuch und die Ausrüstung in der Light-Stufe, alles andere könnte im Premium-Abo verfügbar sein.
Bambus
Posts: 2
Joined: Wed Jul 31, 2019 5:05 pm

Re: Abomodell? im Prinzip nein Danke

Post by Bambus »

Ich bin auch kein Freund von Software-Abos. Trotzdem habe ich auf RubiTrack 6 gewechselt. Ich möchte, dass Markus im Geschäft bleibt, und ich verstehe, dass das mit der bisherigen Preisgestaltung schwierig war. Wie ein anderer Benutzer erwähnt, ist der Betrag ja wirklich bescheiden, wenn man sich überlegt, was man so für die Ausrüstung ausgibt. Die neue Version synchronisiert jetzt blitzschnell. Der Support ist schnell, freundlich und kompetent. Ich hoffe, dass auch andere "Abo-Gegner" hier eine Ausnahme machen.
Post Reply