Abomodell? im Prinzip nein Danke

Allgemeine rubiTrack Themen in deutscher Sprache.
mwalimu
Posts: 14
Joined: Thu Feb 15, 2018 2:05 pm

Abomodell? im Prinzip nein Danke

Post by mwalimu »

Neues Abomodell für 30 Teuronen jährlich. Satte Inflation, die Version 5 hat 39 Teuronen gekostet für jetzt 3,5 Jahre in meinem Fall.
Dass die Arbeit honoriert werden soll kann ich verstehen und soll ja auch so sein, ich arbeite auch nicht umsonst, aber das ist schon heftig.
mspoettl
Posts: 3767
Joined: Sun Sep 14, 2008 8:35 pm

Re: Abomodell? im Prinzip nein Danke

Post by mspoettl »

Das ist alles eine Frage von wie-lange-kann-ich-umsonst-arbeiten? Die 3,5 Jahre heißen netto für uns €8,3 pro Jahr für uns. Bei Upgrades ist es nur die Hälfte, also €4,15 pro Jahr.

Davon sollen dann die Entwicklungskosten gedeckt sein, die Kosten für Support, laufende Kosten der Unterhaltung sowie Kosten für die Updates.

Das geht sich schon seit Jahren nicht aus (nicht einmal in der Nähe) und war nicht länger tragbar.

Mit freundlichen Grüßen
Markus
k1ndler
Posts: 50
Joined: Sun Aug 07, 2011 1:00 pm

Re: Abomodell? im Prinzip nein Danke

Post by k1ndler »

Ich war erst auch etwas überrascht und unglücklich über das Abo-Modell, insofern kann ich das nachvollziehen.
Aber Markus legt das schön dar, zudem ist der Preis von mir aus gesehen mehr als fair und wird realistischerweise im „Grundrauschen“ was ich übers Jahr für Sport ausgebe schlicht untergehen.
Ich werde mir V6 daher sicher gönnen und Markus für die kontinuierliche Entwicklung des Produkts und den tollen Support weiter unterstützen.
Elephant
Posts: 3
Joined: Tue Apr 23, 2013 5:39 pm

Re: Abomodell? im Prinzip nein Danke

Post by Elephant »

Ich kann die betriebswirtschaftlichen Überlegungen von Markus schon nachvollziehen, aber Abo-Modelle bei Software mache ich nicht mit. Natürlich geht da der Trend hin - weil es grad für die größeren Softwareanbieter massiv profitabler ist, auch wenn sie nicht wie hier geschehen zusätzlich deutlich an der Preisschraube drehen. Aber abgesehen davon, dass es teurer kommt macht es das Leben komplizierter und vor allem macht es mich als Kunden zum einseitig Abhängigen eines Anbieters - und das ist doch gerade, was ich mit RubiTrack vermeiden wollte. Schade, sehr sehr schade.
mspoettl
Posts: 3767
Joined: Sun Sep 14, 2008 8:35 pm

Re: Abomodell? im Prinzip nein Danke

Post by mspoettl »

Im Gegensatz zu den zitierten großen Anbietern, die schon vor dem Abo-Modell sehr viel Geld verdient haben, ist das bei uns einfach eine unausweichliche Notwendigkeit.

Man kann nicht einerseits die nackten Zahlen sehen und verstehen (€4,15 pro Jahr, siehe oben) und andererseits erwarten, das wir das Spiel ewig weiterspielen können.

Ich verstehe schon, daß das eine - vielleicht überraschende - Umstellung ist, dennoch eine notwendige. Das Zahl-Einmal-Prinzip funktioniert für unseren konstanten Aufwand und die verbundenen Kosten einfach nicht. Wir haben es sehr sehr lange in vielen Varianten probiert und es hat nie wirklich funktioniert.

Mit freundlichen Grüßen
Markus
dieben
Posts: 3
Joined: Sun May 06, 2018 4:27 pm

Re: Abomodell? im Prinzip nein Danke

Post by dieben »

OK Abos hasse ich mittlerweile auch wie die Pest, es gibt aber einige wenige Ausnahmen, man muss hier Markus aber zugute tun wenn Garmin wieder mal Ihre Anmeldung ändert, bemüht er sich schnellstens dies zu ändern.

Ein Abo Preis von 19,99 EUR im Jahr hätte ich noch Verständnis.

Bei 29,99 EUR im Jahr sollte man zumindest wieder eine Version für das iPhone bereitstellen, die mit Garmin direkt wieder kommuniziert und nicht wieder über Synchronisation zwischen Mac und iPhone.

Gruß Dieter
User avatar
Lost Highway
Posts: 77
Joined: Mon Jan 03, 2011 4:19 pm
Location: Nordland

Re: Abomodell? im Prinzip nein Danke

Post by Lost Highway »

Also ich muß auch sagen, dass ein Abomodell für mich auf keinen Fall in Frage kommt. Es wäre für mich ok, wenn öfter eine "neue" Version erscheint, die man kaufen kann (oder auch nicht), oder wenn der Preis für eine neue Version höher wäre, aber dieses Grundrauschen in meiner Geldbörse mache ich nicht mit. Jede Firma spricht ja nur von einem kleinen Betrag, aber am Ende des Tages summiert sich das ganz schön und es ist ein immer wiederkehrender Posten. Ich wollte gerade schon die neue Version runterladen. Gut das ich die Abo-Information noch rechtzeitig gesehen habe. So bleibt rubiTrack 5 wohl meine letzte Version. Das ist wirklich sehr schade, denn ich liebe die Software heiß und innig.
neonline
Posts: 11
Joined: Mon Dec 02, 2013 6:44 pm

Re: Abomodell? im Prinzip nein Danke

Post by neonline »

Ich kann den Schritt sehr gut nachvollziehen.

Apple bringt einmal im Jahr ein Update und stellt da manchmal schon einiges auf den Kopf und ich erwarte dann auch, dass die Version entsprechend läuft. Das sowas über Jahre hinweg bis jetzt durch den Hersteller so mitgetragen werden konnte hat mich überrascht. Bei anderer Kaufsoftware legt man schon seit Jahren für Updates Geld hin damit die Kompatibilität wieder gegeben ist.

Ich werde RubiTrack auch weiterhin treu bleiben. Wenn man dann bedenkt das es sich um 2,5€ im Monat handelt und ich dagegen meine Ausgaben für Laufschuhe, Ausrüstung, Fahrradkomponenten gegenüberstelle komm ich gut damit klar und auch bei mir wird das im "Grundrauschen", um hier einen Vorredner zu zitieren, untergehen ;)

Und an der Stelle nochmal Danke für die tolle Arbeit :)
tk1310
Posts: 52
Joined: Sun Jul 26, 2009 4:13 pm

Re: Abomodell? im Prinzip nein Danke

Post by tk1310 »

Schade, ich bin leider auch kein Abonutzer.
Es wird also Zeit nach vielen Jahren Good Bye zu sagen.
Sorry.
LG Thomas
FGRDizzy
Posts: 2
Joined: Sun Feb 28, 2016 1:11 pm

Re: Abomodell? im Prinzip nein Danke

Post by FGRDizzy »

Auch ich bin eigentlich kein Freund von Abo-Modellen ... ABER ... Rubitrack wird die berühmte Ausnahme sein. Warum? Es ist eine geniale Software die ich nicht mehr missen möchte und Markus hat es verdient dafür das Geld zu bekommen was er braucht um die Software an Leben zu halten, weiterzuentwickeln und nicht zuletzt auch selbst motiviert zu bleiben um das für die Kunden zu tun. Basta ;)
Einzige Frage die sich mir stellt ... was passiert mit dem Zugriff auf die eigenen Daten wenn man sich das Abo evtl. einmal nicht mehr leisten will oder kann? Sind die Daten dann auf ewig weg oder wird die Applikation (incl. der Daten) auf den Stand des letzten Abos "eingefroren" (ReadOnly oder so)?
Post Reply